Kaufberatung Hanftee: Wirkung, Dosierung & Einnahme einfach erklärt

Immer mehr Hanf-Fans und Teegenießer finden in diesem Produkt einen gemeinsamen Nenner: Hanftee wird nicht nur aufgrund seiner Bekömmlichkeit geschätzt. Auch für die Gesundheit soll das Heißgetränk einige Vorteile haben – wenn man auf die richtige Zubereitung achtet.

von

Hanftee Wirkung

Wir wollen der Sache auf den Grund gehen und verraten im Folgenden alles Wichtige zur Wirkungsweise, Einnahme und Dosierung von Hanftee.

Wir erklären aus welchen Gründen Hanftee trinken gesund sein kann, woran du qualitativ einwandfreie Hanfteesorten erkennst und wo du Hanftees am besten kaufen kannst.

Unsere Recherche fussen wir auf wissenschaftlich erwiesene Fakten und Erfahrungen von Anwendern. So kannst du dir am besten ein eigenes Bild machen, bevor du dich entscheidest, den Hanftee deiner Wahl zu kaufen.

Was ist Hanftee und was ist darin enthalten?

Hanftee ist ein legaler Kräutertee, der aus gerebelten und getrockneten Hanfblüten, Blättern und anderen rein pflanzlichen Bestandteilen des Hanfes besteht.

Hanftee wird auch als Hanfblätter Tee oder Hanfblüten Tee bezeichnet. Du kannst ihn portioniert in Teebeuteln oder als losen Tee in Glastiegeln kaufen.

Da frei verkäuflicher Hanftee aus Nutzhanf hergestellt wird, der nur einen minimalen Restgehalt von 0,2% THC enthält, entsteht keine Rauschwirkung beim Teetrinken.

Bei den Inhaltsstoffen des Hanftees fallen vielmehr nicht psychoaktiv wirkende Cannabidiole, Terpene und Flavonoide ins Gewicht.

Neben Hanftee gibt es noch ähnlich klingende Produkte wie Cannabistee, auch als Marihuana Tee oder Gras Tee bekannt. Im Unterschied zu Hanftees enthalten Cannabistees jedoch das psychoaktive und verschreibungspflichtige Cannabinoid THC in größerer Menge.

Deshalb ist auch die Bezeichnung medizinischer Cannabistee gebräuchlich.

CBD Hanftee wird aus voll gereiften Hanfknospen gewonnen, für klassischen Hanftee werden noch junge Hanfknospen verwendet. Hanftee schmeckt herb und leicht bittrig. Falls dir der naturtypische Geschmack nicht zusagen sollte, kannst den Tee auch mit Honig und Zucker süßen.

Darüber hinaus ist Hanftee mit Kräuterzugaben erhältlich, zum Beispiel als Hanftee mit Minze, Gojibeeren oder Fruchtzusätzen.

Achte beim Kauf von Hanftee auf den CBD Wirkstoffgehalt der jeweiligen Hanfteesorte und checke das Produkt nach seinen Inhaltsstoffen ab. Der Cannabidiol-Anteil kann teilweise stark variieren, macht aber auf jeden Fall die Qualität des Tees aus.

Gute Hanftees sollten mindestens 1,5 Prozent CBD enthalten, es gibt auch Tees mit 3 bis 4 Prozent Cannabidiol. Außerdem weisen empfehlenswerte Hanftees einen hohen Anteil an Blüten und nur wenige Samen auf.

Hanftee Empfehlungen

Wirkung & Anwendung: Wie wirkt Hanftee?

In Hanftee stecken zahlreiche Vitamine und wertvolle Nährstoffe, antimikrobielle Terpene, antioxidativ wirkende Flavonoide – und Cannabidiol (CBD), das medizinisch wirksame Eigenschaften besitzt. Damit ergibt sich eine potentiell positive, aber nicht berauschende Wirkung auf deinen Körper.

Du kannst Hanftee als Detox-Mittel einsetzen, er soll entschlackend wirken und das Immunsystem ankurbeln. Er wird auch gegen Schlafstörungen, Angstgefühle, allgemeine innere Unruhe und bei Verdauungsproblemen eingesetzt.

Das im Hanftee enthaltene CBD soll außerdem entzündungshemmende und schmerzlindernde Eigenschaften aufweisen.

Du kannst damit rechnen, dass die Wirkung des Hanftees nach ungefähr 30 Minuten bis zu anderthalb Stunden einsetzt. Die Wirkungsdauer kann je nach Einnahmemenge mehrere Stunden betragen.

Wenn du dich näher zu allgemeinen Wirkung von CBD informieren willst, schau am besten in unserem Ratgeber zu CBD Wirkung und CBD Nebenwirkungen vorbei.

Einsatzmöglichkeit: Chronische Schmerzen

Studien haben gezeigt, dass CBD gegen Schmerzen helfen könnte. Hanftee wird deshalb auch von Patienten mit schweren Krankheiten wie Krebs, HIV, MS (Multiple Sklerose) und rheumatischen Leiden eingesetzt.

Tipp: Falls du den Tee bei Schmerzen verwenden willst, solltest du das Getränk auf leeren Magen einnehmen. So können die Wirkstoffe schnell vom Körper aufgenommen werden.

CBD gegen Schlafstörungen

Die Einnahme von Hanftee kann auch einen besseren Schlaf begünstigen. Die erfolgreiche Anwendung bei Schlafstörungen wurde in aktuellen wissenschaftlichen Studien näher untersucht.1)Corroon J, Phillips JA. A Cross-Sectional Study of Cannabidiol Users. Cannabis Cannabinoid Res. 2018

Tipp: Hanftee gegen Schlafprobleme sollte möglichst direkt vor der Nachtruhe getrunken werden.

Depressionen und Angstgefühle

Die pflanzlichen Wirkstoffe des Hanfes können sich neuroprotektiv und entzündungshemmend auf das Nervensystem auswirken und somit auch negative Gefühle und Stress regulieren. Aus diesem Grund setzen Anwender Hanftee gegen Ängste und Depressionen ein.

Die antidepressiven Effekte von Cannabidiol konnten auch im Rahmen einer 2019 durchgeführten Studie bestätigt werden.2)Sales AJ et al., Cannabidiol Induces Rapid and Sustained Antidepressant-Like Effects Through Increased BDNF Signaling and Synaptogenesis in the Prefrontal Cortex, Mol Neurobiol. 2019

Tipp: Hanftees könnten dir bei depressiven Verstimmungen gut tun. Es gibt sie auch in verschiedenen Geschmacksrichtungen, die stimmungsaufhellend wirken können. Gönne dir eine heiße Tasse zu einer selbst gewählten Zeit und trinke den Tee in langsamen, bewussten Schlucken.

Stärkung der Lunge

Hanftee kann sich auch positiv auf die Lunge auswirken. Anders als Tabak, führt Hanf zur Erweiterung der Bronchien und somit zu einer gesteigerten Luftzirkulation in der Lunge. Deswegen nehmen auch viele Patienten mit Atemwegsbeschwerden Hanftee zu sich.

Gut für das Herz

Hanftee kann gut für dein Herz sein und die Funktionsfähigkeit des Herz-Kreislauf-Systems stärken. Im Tee stecken Cannabinoide, die eine blutdrucksenkende und gefäßerweiternde Wirkung haben können. Dies wurde auch anhand wissenschaftlicher Datenerhebungen untersucht.3)Khalid A. Jadoon, A single dose of cannabidiol reduces blood pressure in healthy volunteers in a randomized crossover study, JCI Insight. 2017

Tipp: Achte beim Kauf von Hanftee auf Qualitätsprodukte mit nachweislichem CBD Anteil (mindestens 1,5%), der vor allem für eine positive Wirkung auf die Herzstärkung bekannt ist.

Übelkeit und Verdauungsprobleme

Der Wirkstoff kann nicht nur bei Übelkeit und Brechreiz helfen, sondern auch bei Magenkrämpfen oder andere Beschwerden wie Verstopfung und Durchfall Linderung verschaffen.

Die Forschung geht davon aus, dass oral eingenommener Hanf positiv auf die endogenen Cannabinoid-Rezeptoren im Verdauungssystem wirkt und die Bewegungsfähigkeit des Darms anregen kann.

Tipp: Falls dir schlecht ist, solltest du warmen Hanftee in kleinen, langsamen Schlucken trinken. Der Tee kann den Magen beruhigen und kann sogar appetitanregend wirken.

Hilfe beim Abnehmen

Die Wirkstoffe des Hanfes können Diäten unterstützen und dir beim Abnehmen helfen. Im Hanftee enthaltene Bestandteile fördern aktiv die Verdauung und stabilisieren die Darmflora, sodass Nährstoffe leichter verarbeitet werden können.

Hanftee wird daher auch ein entgiftender, entschlackender Effekt zugesprochen.

Weitere Gesundheitsvorsorge

Wertvolle Vitamine, Mineralstoffe und Cannabinoide können schützend gegen diverse Krankheitserreger wirken. Du musst aber nicht krank sein, um Hanftee zu trinken, sondern kannst die positiven Attribute auch zur Prävention und Vorsorge nutzen.

Tipp: Genieße Hanftee als ideale Ergänzung zu einer insgesamt ausgewogene Ernährung und einem bewussten Lebensstil mit ausreichend Bewegung. So erhältst die besten Ergebnisse für deine Gesundheit.

Wirkung bei Alzheimer

In frei verkäuflichen Hanftees sind kleine legale Restmengen von THC enthalten. Dieses Cannabinoid kann auch bei Alzheimer Erkrankungen helfen, wie eine Humanstudie von 2016 aufgezeigt hat.4)Shelef A et al. Safety and Efficacy of Medical Cannabis Oil for Behavioral and Psychological Symptoms of Dementia: An-Open Label, Add-On, Pilot Study. J Alzheimers Dis. 2016

Man geht davon aus, dass Cannabinoide neuroprotektive Effekte haben und eventuell auch vor Alzheimer schützen könnten.

Tipp: Solltest du bereits verschreibungspflichtige Medikamente einnehmen, bespreche die Anwendung und Dosierung von Hanftee sicherheitshalber vorab mit deinem Arzt.

Hanftee Nebenwirkungen

Hat Hanftee Nebenwirkungen?

Du kannst Hanftee in der Regel ohne Bedenken konsumieren. Das Getränk löst grundsätzlich kaum Nebenwirkungen aus. Auch in einer Studie aus dem Jahr 2017 konnte dargelegt werden, dass CBD im Vergleich zu anderen Medikamenten kaum Nebenwirkungen aufweist.5)Kerstin Iffland und Franjo Grotenhermen: An Update on Safety and Side Effects of Cannabidiol: A Review of Clinical Data and Relevant Animal Studies. 2017.

Eine eher harmlose Nebenwirkung von Hanftee ist verstärkte Schläfrigkeit – ein Effekt, der aber auch als Wirkung geschätzt wird. Schließlich wird Hanftee häufig als Einschlafhilfe genutzt.

So kannst du Hanftee am besten zubereiten

Die Zubereitung von Hanftee lässt sich auf zwei Arten realisieren, die jeweils den Prozess der Decarboxylierung nutzen. Cannabis muss vor dem Kochen oder auch Backen decarboxyliert werden, damit die Wirkstoffe des Hanfes aktiviert und für die Anwendung nutzbar gemacht werden können.

  1. Decarboxylierung vor dem Teekochen: Du erwärmst die Hanfteeblüten zunächst im Ofen bei 140 Grad für ungefähr 10 Minuten. Erst dann wird der Tee mit Kochwasser aufgebrüht.
  2. Decarboxylierung während der Tee kocht: Du nutzt die Wärme des Kochwassers für den Decarboxylierungsprozess. Lasse den Tee im verschlossenen Topf auf kleinster Stufe für ungefähr 1 Stunde köcheln. Außerdem kannst du dem Hanftee bei Belieben nach dem Kochen noch eine zusätzliche kleine Menge getrockneten Hanf zugeben und für eine weitere viertel Stunde ziehen lassen.

Unsere generelle Empfehlung bei der Hanftee Zubereitung: Füge deinem Tee etwas Butter, Milch oder auch Kokosöl hinzu. Die fettlösliche CBD Substanz kann ihre Wirkung erst durch Zugabe von Öl oder einem anderen Fett in vollem Umfang entfalten.

Hanftee Rezept für zu Hause

Das Basis-Rezept für Hanftee lautet: Nimm einen Teelöffel Hanfteepulver pro 1 Tasse Tee und gieße den Tee mit kochendem Wasser auf. Lasse ihn für 5 Minuten ziehen. Füge wie erwähnt am besten etwas Fett hinzu.

Du kannst deinen Tee auch mit Zucker süßen, Honig und Zimt nach indischer Tradition hinzufügen und das Getränk mit Anis- oder Vanillearomen veredeln.

Hier kannst du deinen Geschmäckern und Präferenzen freien Lauf lassen!

Hanftee rauchen – geht das?

Das mag möglich sein. Allerdings ist Hanftee zu rauchen oder zu vapen, weder empfehlenswert noch sinnvoll. Tee enthält zu viele Stängel und Hanfsamen und ist daher als Rauchwar eher ungeeignet.

Greife in diesem Fall daher besser zu Hanfblüten bzw. CBD Blüten, die du auch problemlos rauchen kannst.

Unterscheid zwischen Hanftee & Blüten

Was unterscheidet Hanftee von Hanfblüten?

Hanftee enthält vor allem viele Blätter, Stängel und Knospen, die noch besonders jung sind. Im Vergleich dazu sind Hanfblüten (CBD Blüten) ausgereift und sehr harzig. Sie enthalten einen hochkonzentrierten Cannabidiol-Anteil und weitere Wirksubstanzen.

Durch ihre Konsistenz und Zusammensetzung kannst du Hanfblüten auch eher rauchen als Hanftee.

Wo kann ich Hanftee am besten kaufen?

Der Hype ist groß: Hanftee ist buchstäblich in aller Munde und wird von vielen Seiten angeboten. Dabei ist Tee nicht gleich Tee – es gibt große Unterschiede bei Preis und Qualität.

Außerdem tummeln sich im Dschungel der zahlreichen Online Anbieter auch immer wieder ein paar schwarze Schafe. Auf folgende Kriterien solltest du beim Kauf von Hanftee deswegen unbedingt achten:

  • Kaufe bei etablierten Anbietern und in bekannten Geschäften ein und nicht bei “Bekannten um die Ecke”.
  • Du kannst Hanftee in Drogerien kaufen, in ausgesuchten Teeläden erwerben oder in Apotheken bekommen.
  • Vorsicht vor allem beim Online Kauf von Hanftee: Achte darauf, ob es ausreichend echte Kundenbewertungen und offizielle Zertifikate gibt.
  • Welche Inhaltsstoffe werden angegeben? Legaler Hanftee aus industriell angebautem Nutzhanf enthält nur die gesetzlich zulässige Restmenge an THC. Diese Art Hanftee ist erlaubt und wirkt nicht berauschend.

Um die die Kaufentscheidung zu erleichtern, haben wir dir eine Produkttabelle mit den unserer Meinung nach besten Hanftees zusammengestellt, die du aktuell kaufen kannst.

Fazit

Hanftee wird aufgrund vielfältiger gesundheitlicher Vorteile von Anwendern geschätzt. So kann der im Tee enthaltene Hanf mit seinen Vitaminen, Nährstoffen und Cannabinoiden zur Linderung von diversen Beschwerden wie Schlafstörungen, Verdauungsproblemen und depressiven Verstimmungen beitragen.

Auch bei chronischen Krankheiten kann Hanftee Wirkung zeigen.

Für gesunde Menschen bietet sich Hanftee als präventive Wirkung und Schutz vor Krankheiten an. Manche setzen Tee aus Hanfblättern auch erfolgreich im Bereich Gewichtsreduktion ein.

Beim Kauf von Hanftee solltest du aufpassen, dass für den Tee kein THC-haltiges Cannabis verwendet wurde. Ansonsten ist der in Drogerien oder Apotheken verkaufte CBD Hanftee frei von ernsten Nebenwirkungen.

Falls du verschreibungspflichtige Medikamente zu dir nimmst, solltest du vorab mit deinem Arzt besprechen, ob Hanftee gut für dich sein könnte.

Hier haben wir dir nochmal alle wesentlichen Benefits und möglichen Nachteile von Hanftee zusammengefasst:

Vorteile: Nachteile:
kann bei Schlafstörungen helfen erhöhtes Schlafbedürfnis
Diätunterstützung und Detox-Hilfe Nebenwirkungen bei gleichzeitiger Einnahme verschreibungspflichtiger Medikamente möglich
mögliche Stärkung von Herz und Lunge potentiell negative Effekte wie Herzrasen nur bei THC-haltigen Teesorten
potentielle Hilfe bei Verdauungsbeschwerden, Übelkeit
nachweislich schmerzlindernd, auch bei chronischen Schmerzen einsetzbar
neuroprotektive Effekte, präventive Vorteile
0 0 vote
Article Rating

Quellen   [ + ]

    Manuel Bayer

    Hey, ich bin Manuel Bayer. Ich bin leidenschaftlicher Hanf-Nutzer und befürworte dessen positive Eigenschaften. Und um diese dem Menschen schmackhaft zu machen, leistete ich mit meinem ersten Blog Aufklärungsarbeit. Heute habe ich mich auf Cannabidiol spezialisiert und beantworte alle Fragen rund ums Thema.

    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    guest
    0 Comments
    Inline Feedbacks
    View all comments
    0
    Would love your thoughts, please comment.x
    ()
    x