Wie nehme ich CBD richtig ein? Umfassende Anleitung + Tipps

Du interessierst dich für CBD, aber du weißt nicht, wie du es richtig einnimmst? Oder vielleicht hast du bereits Erfahrungen mit CBD Öl, aber du möchtest gerne ein anderes CBD Produkt ausprobieren?

von

CBD Öl Einname

Immer mehr Menschen entdecken die gesundheitlichen Vorzüge von CBD für sich, ihre Familie und sogar ihre Haustiere. Eine der häufigsten Hürden beim Start mit CBD ist jedoch die Frage: Wie nehme ich es richtig ein?

In diesem Artikel erfährst du alles über die Einnahme von CBD Öl, CBD Kapseln, CBD Liquid und viele weitere CBD Produkten. Außerdem geben wir dir eine simple Schritt-für-Schritt Anleitung, damit du schon heute mit der Einnahme von CBD Öl loslegen kannst.

Klassiker CBD Öl – wie nehme ich es am besten ein?

CBD Öl ist der Klassiker unter den CBD Produkten: So gut wie jeder Hersteller führt es im Sortiment, es ist praktisch in der Einnahme und einfach zu dosieren. Hauptsächlich wird CBD Öl oral eingenommen, du kannst es aber auch äußerlich auf die Haut auftragen, um verschiedene Vorteile zu nutzen.

Bei der oralen Einnahme hast du zwei Möglichkeiten: Sublingual sowie unter Lebensmittel oder Getränke gemischt. Wir empfehlen die sublinguale Einnahme, da sie die schnellste und effektivste Wirkung erzielt.

Sublingual (unter der Zunge) eingenommenes CBD kann über die Schleimhäute sofort in den Blutkreislauf gelangen und unmittelbar wirken.

Schritt-für-Schritt Anleitung für die sublinguale Einnahme:

  1. Als Erstes musst du deine spezifische Dosierung bestimmen und die entsprechende Anzahl an Tropfen kennen.
  2. Dann gibst du diese Anzahl an Tropfen direkt unter die Zunge.
  3. Das CBD muss unter der Zunge circa 30 Sekunden bis eine Minute einwirken, ohne dass du schluckst.
  4. Nach dem Schlucken solltest du noch einige Minuten lang vermeiden, etwas zu essen oder zu trinken.

Das ist es schon. Die Wirkung sollte innerhalb weniger Minuten einsetzen. Daher ist diese Form der Einnahme besonders geeignet ist, wenn du den Effekt von CBD sofort benötigst, beispielsweise bei einer Panikattacke.

Wenn du dein CBD mit Lebensmitteln oder Getränken mischst, gelangen die Wirkstoffe nicht direkt ins Blut, sondern werden über das Verdauungssystem verarbeitet.

Die Wirkung setzt dadurch nicht nur später ein, auf dem Weg ins Blut geht auch etwas von der Konzentration verloren.

Ein eventueller Haken an CBD Öl ist allerdings der Geschmack. CBD Öl, vor allem wenn es sich um Vollspektrum Produkte handelt, hat einen etwas herben, deutlich grasigen Geschmack.

Willst du lieber ein CBD Produkt mit weniger CBD Geschmack ausprobieren? Im nächsten Abschnitt lernst du weitere Möglichkeiten kennen, um CBD einzunehmen.

Gibt es weitere Möglichkeiten, um CBD einzunehmen?

CBD Öl ist vielleicht das beliebteste CBD Produkt, aber sicher nicht deine einzige Möglichkeit. Mit der Popularität von CBD steigen auch die verfügbaren CBD Produkte. Nachfolgend erfährst du, welche CBD Produkte es noch auf dem Markt gibt und wie du diese einnimmst.

Richtige Einnahme von CBD Kapseln

CBD Kapseln sind deine Alternative, wenn du ein CBD Produkt ohne den typischen Geschmack suchst. Sie sind geschmacksneutral und äußerst praktisch in der Einnahme. Zum Einen sind sie absolut präzise dosiert, zum Anderen brauchst du sie nur mit etwas Flüssigkeit schlucken.

Richtige Einnahme von CBD Liquid

CBD Liquid ist zum inhalieren mit Hilfe eines Vaporizers oder einer E-Zigarette gedacht. Bei Liquid handelt es sich um Cannabinoid-Extrakt, der in speziellen Trägerflüssigkeiten (Propylenglycol und pflanzliches Glycerin) aufgelöst wird.

Die Einnahme ist simpel: Du befüllst den Tank deiner E-Zigarette mit dem Liquid, lässt es sich erhitzen und inhalierst den Dampf. Für Einsteiger gibt es spezielle Starter-Kits, die dir den Einstieg erleichtern.

Die Einnahme ist zwar einfach, jedoch ist die Dosierung beim Vapen etwas schwierig. Wenn du nicht direkt den ganzen Tank leer inhalierst weißt du nicht genau, wieviel CBD du wirklich zu dir genommen hast.

Richtige Einnahme von CBD Kristallen

Richtige Einnahme von CBD Kristallen

Bei CBD Kristallen handelt es sich um fast 100% reines CBD. Dadurch sind sie das wirkungsvollste CBD Produkt. CBD Kristalle werden normalerweise in 0,5 g Packungen mit 500 mg CBD oder 1 g Packungen mit 1000 mg CBD verkauft.

So kannst du sie sehr leicht dosieren, wenn du über eine entsprechende Waage verfügst.

Kristalle sind äußerst vielseitig in der Einnahme. Hier geben wir dir einige Vorschläge:

  • Du kannst sie in Öl auflösen und wie normales CBD Öl verwenden. Der Vorteil liegt darin, dass du so deine individuelle Konzentration herstellen kannst.
  • Du kannst sie pur und oral zu dir nehmen, wie als würdest du Kaviar auf deinem Handrücken essen.
  • Du kannst sie verdampfen, wenn du einen speziellen Vaporizer besitzt.
  • Du kannst sie auch in Lebensmitteln verbacken, zum Beispiel für CBD Kekse.

Richtige Anwendung von CBD Salben und Cremes

Fast alle CBD Hersteller bieten mittlerweile CBD Cremes und CBD Salben für unterschiedliche Anwendungsgebiete an. CBD kann sehr gut die oberen Hautschichten eindringen und wirkt dort entzündungshemmend und schmerzstillend.1)Burstein S. Cannabidiol (CBD) and its analogs: a review of their effects on inflammation, hier im Volltext, Bioorg Med Chem 2015

Um die Vorteile von CBD Cremes zu nutzen, kannst du eine bereits fertig gemischte CBD Creme kaufen, oder CBD Öl, beziehungsweise CBD Kristalle in dein Lieblings-Körperöl / Gesichtscreme mischen und auf die entsprechenden Stellen auftragen.

So trägst du die Creme/Salbe auf:

  • Bei Schmerzen in Gelenken oder Muskeln direkt auf die schmerzenden Gebiete.
  • Bei überempfindlicher Haut oder Ekzemen auf den ganzen Körper oder auf die Gegenden, in denen Ekzeme auftreten.
  • Bei Akne im Gesicht, auf Rücken, Dekollete, Hals oder dort, wo die Akne auftritt.

Richtige Einnahme von CBD Paste

Im Gegensatz zu CBD Öl oder CBD Kristallen ist CBD Paste eine sehr dickflüssige Substanz, mit einem reichhaltigen Trägermittel. Dadurch kann die Paste sehr hoch konzentriert werden und eignet sich vor allem für dich, wenn du dein CBD sehr hoch dosieren möchtest oder sollst.

Die Einnahmeform gleicht jedoch der des CBD Öls. Du kannst CBD Paste sublingual oder auch mit Lebensmitteln vermischt einnehmen. Wie du bereits weißt ist die sublinguale Einnahme schneller und effektiver.

Noch mehr Möglichkeiten, CBD einzunehmen

Nun kennst du die verbreitetsten CBD Produkte und weißt, wie du diese einnimmst. CBD Hersteller lassen sich jedoch beinahe jeden Tag etwas Neues einfallen, daher hast du darüber hinaus viele weitere Möglichkeiten, um CBD zu dir zu nehmen. Beispiele sind:

  • CBD Kaffee,
  • CBD Gummibärchen,
  • CBD Wasser,
  • CBD Pflaster oder
  • Hanftee

Bist du neugierig geworden? Auf unserer Website findest du einen Artikel mit noch mehr Möglichkeiten und innovativen Produkten, die Abwechslung in deinen CBD Alltag bringen.

CBD richtig Dosieren

CBD richtig Dosieren – Wie viel CBD sollte ich einnehmen?

Du weißt jetzt, wie du verschiedene CBD Produkte richtig einnimmst. Aber wie dosierst du sie am besten?

CBD Dosierungen sind etwas sehr individuelles. Außerdem gibt es noch keine offiziellen Dosierungs-Richtlinien. Du kannst dich aber an diesen vier Faktoren orientieren, wenn du deine eigene Dosierung bestimmst:

  1. Körpergewicht und -Größe: Größere und schwerere Menschen benötigen eine höhere Dosierung als kleinere, leichtere.
  2. Anwendungsgebiet: Für welche Beschwerden nimmst du CBD ein? Für bessere Stimmung und mehr Energie reicht bereits eine geringe Dosierung (beispielsweise 1-3 Tropfen), während du für Schmerzen ein bisschen stärker dosieren solltest (beispielsweise 3 – 5 Tropfen).
  3. Organismus und Körperchemie: Dein Körper verarbeitet CBD abhängig von deiner individuellen Körperchemie, daher können die gleichen Dosierungen bei verschiedenen Personen unterschiedlich wirken.
  4. CBD Stärke: Wenn du ein Produkt mit höherem CBD Anteil verwendest benötigst du natürlich weniger Tropfen als bei einem Produkt mit weniger CBD Anteil.

Du solltest auf jeden Fall mit einer geringeren Dosierung beginnen und schauen, wie dein Körper reagiert. Danach kannst du je nach Bedarf erhöhen, bis du den gewünschten Effekt erhältst. Gebe deinem Körper währenddessen aber ein paar Tage Zeit, um sich an die jeweilige Dosierung zu gewöhnen.

Häufigkeit und Anwendungsdauer von CBD – Was ist empfehlenswert?

Du hast drei Möglichkeiten, CBD einzunehmen:

  • Dauerhaft,
  • Kurweise und
  • nach Bedarf

CBD dauerhaft einnehmen

Ja, du kannst CBD dauerhaft einnehmen. Eine Meta Analyse vorhandener Studien2)Iffland K, Grotenhermen F. An Update on Safety and Side Effects of Cannabidiol: A Review of Clinical Data and Relevant Animal Studies., hier im Volltext, Cannabis Cannabinoid Res. 2011 hat ergeben, dass CBD sicher ist und die Nebenwirkungen ungefährlich sind. Die häufigsten Nebenwirkungen sind:

  • Müdigkeit,
  • ein trockener Mund,
  • Durchfall und 
  • Appetitveränderungen.

Wenn du also unter einer chronischen Erkrankung wie beispielsweise Epilepsie, Fibromyalgie oder anderen chronischen Beschwerden leidest, ist es sicher, CBD dauerhaft einzunehmen.

CBD kurweise einnehmen

Genauso gut kannst du CBD kurweise einnehmen, wenn du beispielsweise unter akuten Beschwerden wie Schmerzen, Stress oder Hautausschlägen leidest. Dazu nimmst du CBD ein, bis die Beschwerden abklingen und setzt es ohne Probleme oder Nebeneffekte wieder ab.

CBD nach Bedarf einnehmen

Eine weitere Alternative ist es, CBD nach Bedarf einzunehmen. Beispielsweise dann, wenn du einen besonders anstrengenden Tag hinter oder vor dir hast und ein bisschen mehr Entspannung oder Energie benötigst.

Wirkung von CBD

Wie schnell setzt die Wirkung von CBD ein?

Wie schnell die Wirkung von CBD einsetzt hängt vor allem davon ab, wie du es einnimmst, vor allem, wie lange es dauert, bis das CBD in die Blutbahn gelangt.

Eintritt der Wirkung bei oraler Einnahme

Bei der oralen Einnahme gibt es, wie du bereits weißt, zwei Möglichkeiten: Sublingual und herunterschlucken. Wenn du eine schnelle und effektive Wirkung möchtest, ist die sublinguale Einnahme zu empfehlen.

Über die Schleimhäute unter der Zunge gelangt das CBD unmittelbar ins Blut, ohne viel von seiner Konzentration zu verlieren. Die Wirkung setzt innerhalb von Minuten ein.

Wenn du CBD herunterschluckst, wird es über den Verdauungstrakt aufgenommen. Dadurch setzt die Wirkung erst nach 1-2 Stunden ein.

Eintritt der Wirkung beim Verdampfen

Wenn du CBD verdampfst oder inhalierst kann es über die Lungen sehr effizient aufgenommen werden und gelangt sofort ins Blut. Deshalb besitzt das Verdampfen oder Inhalieren von CBD die schnellste Wirkung von allen CBD Produkten.

Im Regelfall tritt die Wirkung innerhalb von Sekunden bis einigen Minuten ein.

Eintritt der Wirkung bei Kapseln und essbaren CBD Produkte

Bei Kapseln und anderen essbaren Produkten verhält es sich wie mit der oralen Einnahme, bei der du das Produkt herunterschluckst. Das CBD muss zunächst den Verdauungstrakt passieren. Von dort aus gelangt es in die Leber, die es anschließend in den Blutkreislauf leitet.

Bis das CBD ins Blut gelangt kann es, je nach Geschwindigkeit deines Organismus, 1-3 Stunden dauern. Dementsprechend verzögert setzt die Wirkung von CBD ein.

Für Fälle, in denen du ganz schnell die Wirkung von CBD spüren möchtest, wie bei akuten Schmerzen oder einer Panikattacke, ist diese Einnahmeform daher weniger geeignet. Auf der anderen Seite hält die Wirkung länger an, da das CBD gleichmäßiger und langsamer abgegeben wird.

Zu welchen Tageszeiten und wie oft pro Tag sollte ich CBD einnehmen?

Wann und wie oft du CBD zu dir nimmst hängt von deiner persönlichen Präferenz sowie von deinem Anwendungsgebiet ab. Nimmst du CBD beispielsweise, um besser einzuschlafen, dann solltest du CBD am Abend zu dir nehmen. Wenn du gut gelaunt in den Tag starten möchtest, ist die Einnahme am Morgen ratsam.

Wie oft du CBD einnimmst hängt auch von der Stärke deiner Beschwerden ab. Bei starken Schmerzen zum Beispiel wird empfohlen, CBD 3-mal täglich einzunehmen.

Wenn du CBD für spezifische Beschwerden einnehmen möchtest, schaue doch mal in unserem Archiv nach, bestimmt gibt es einen entsprechenden Artikel, der dir weiterhilft.

Wann ist von der CBD Einnahme abzuraten

Wann ist von der CBD Einnahme abzuraten?

Obwohl CBD weitgehend unbedenklich ist, gibt es doch einige Situationen, in denen du CBD nicht einnehmen solltest.

CBD während der Schwangerschaft

Ob CBD während der Schwangerschaft ratsam ist ist eines der umstrittensten Themen im Bereich CBD. Ärzte und Gesundheitsverbände raten von der Einnahme ab, da nicht sicher ist, ob und wie sich die Einnahme CBD auf die Entwicklung des ungeborenen Kindes auswirkt.

Tierstudien3)Gustafsson, S.B., Jacobsson, S.O.P. Effects of cannabinoids on the development of chick embryos in ovo., hier im Volltext, Sci Rep 2019 haben Verzögerungen in der Entwicklung von Mäuse-Embryos festgestellt.

Diese Ergebnisse und die Tatsache, dass es noch keine Humanstudien gibt, lässt Experten von der Einnahme abraten.

Auf der anderen Seite besitzt CBD ein sehr vorteilhaftes Wirkungsprofil für die häufigsten Schwangerschaftsbeschwerden, weshalb sich bereits einige Mütter dazu bekannt haben, CBD während der Schwangerschaft einzunehmen.

Letzten Endes musst du selbst entscheiden, aber wir empfehlen dir, dich vorher mit einem Arzt abzusprechen.

Wenn du stillst solltest du CBD allerding definitiv nicht einnehmen. Substanzen können über die Muttermilch in den Organismus des Kindes gelangen. Auch Kinder unter zwei Jahren sollten kein CBD einnehmen.

CBD und andere Medikamente

Wenn du andere Medikamente einnimmst, solttest du dich vor der Einnahme von CBD gut informieren. Es besteht die Möglichkeit, dass CBD die Wirkung von bestimmten Medikamenten beeinflusst. Das liegt an einem bestimmten Enzym in der Leber, das sowohl manche Medikamente als auch CBD zum Abbau nutzen.

Wenn du bereits Medikamente einnimmst, sprich dich mit deinem Arzt ab, bevor du CBD einnimmst.

Bei welchen Beschwerden kann ich CBD einnehmen?

CBD hat ein sehr umfangreiches Wirkungsprofil und kann bei einer ganzen Reihe von Beschwerden positive Effekte erzielen. Persönliche Erfahrungen, die uns von CBD Nutzern mitgeteilt wurden sowie Studien stellten fest, dass CBD bei folgenden Anwendungsgebieten wirksam sein kann:

  • Chronische und akute Schmerzen
  • Einschlaf- und Durchschlafprobleme
  • Stress und Überforderung
  • Erkrankungen des Darms
  • Entzündungen
  • Rheuma
  • Fibromyalgie
  • Übelkeit
  • Erbrechen
  • Entwöhnung vom Rauchen
  • Epilepsie
  • Asthma
  • Parkinson
  • ADHS
  • Depressionen, Psychosen und Ängste
  • Hautkrankheiten, wie Psoriasis, Ekzeme und Akne

Macht mich die Einnahme von CBD abhängig?

CBD kann dich nicht abhängig machen. Daher kannst du es auch unbesorgt über einen längeren Zeitraum hinweg einnehmen. Außerdem kann es mit CBD nicht zu einer gefährlichen Überdosierung kommen, da CBD nicht auf die Hirnareale wirkt, die für die Atmung zuständig sind.4)National Cancer Institute: Cannabis and Cannabinoids, hier im Volltext, National Cancer Institute 2019

Fazit

Die richtige Einnahme von CBD kann viele Fragen aufwerfen. Wir hoffen, dass wir dir mit diesem Artikel und der Schritt-für-Schritt Anleitung für die sublinguale Einnahme viel mehr Klarheit schaffen konnten. Das Wichtigste ist, es einfach auszuprobieren.

Wenn du dich an unsere Ratschläge hältst und mit einer geringen Dosierung anfängst, kannst du bei der Einnahme von CBD nichts falsch machen.

Was ist deine Meinung zu den unterschiedlichen Einnahme-Formen von CBD? Welche ist dein Favorit? Teile deine Meinung doch bitte mit uns und den anderen Lesern in den Kommentaren.

0 0 vote
Article Rating

Quellen   [ + ]

    Manuel Bayer

    Hey, ich bin Manuel Bayer. Ich bin leidenschaftlicher Hanf-Nutzer und befürworte dessen positive Eigenschaften. Und um diese dem Menschen schmackhaft zu machen, leistete ich mit meinem ersten Blog Aufklärungsarbeit. Heute habe ich mich auf Cannabidiol spezialisiert und beantworte alle Fragen rund ums Thema.

    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    guest
    0 Comments
    Inline Feedbacks
    View all comments
    0
    Would love your thoughts, please comment.x
    ()
    x