Wie dreht man einen Joint? Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung

Das Erlernen, wie man ein Joint rollt, ist ein wichtiger Schlüssel zu den Fähigkeiten jedes Cannabiskonsumenten. Es ist die einfachste Methode und Sie kommen immer dann in die Kupplung, wenn es Gras gibt, kein Rohr und niemand sonst, der rollen kann.

Bevor Sie anfangen zu rollen, werden Sie sich ein Paket mit den besten rollenden Papieren für sich aussuchen wollen. Das kann ungebleicht oder aus Hanf sein, um die Dinge reinem Cannabis zu erhalten. Dünne Papiere machen es einfacher, Ihr Gras zu schmecken, aber sie sind etwas schwieriger zu rollen.

Schritt 1: Mahlen sie ihr Cannabis

Der erste Schritt, um zu lernen, wie man einen Joint rollt, ist der Abbau. Bringen Sie Ihr Gras in eine Konsistenz, die sich leicht rauchen lässt. Sicher, Sie können einfach ein Loch in einen klebrigen Nug stechen und es ganz ohne Rohr oder Papiere rauchen. Allerdings werden Sie Ihre Lungen belasten, nur um genug Rauch zu bekommen, um high zu werden.

Rohre, Papiere und Schleifmaschinen wurden aus gutem Grund hergestellt. Sie machen das Rauchen von Cannabis einfacher und effektiver. Zerlegen Sie es einfach in eine gleichmäßige Konsistenz, bevor Sie versuchen, es zusammenzurollen.

Eine Mühle sorgt für eine gleichmäßige Struktur und Rauch. Sie können von Hand zusammenbrechen, wenn Sie in einer Zwickmühle sind. Wenn Sie von Hand zusammenbrechen, neigt der Joint dazu, lumpiger herauszukommen, mit einer höheren Chance auf Kanufahren.

Schritt 2: Den Filter vorbereiten

Reißen Sie ein Stück Filterpapier und falten Sie ein Ende zu einem W. Dann rollen Sie das restliche Filterpapier fest um das W. Sie können kreativ werden und es in jede gewünschte Form bringen, solange es keine großen Lücken aufweist.

Der Filter wirkt wie ein Schutz, der verhindert, dass loses Cannabis in den Mund fließt. Es macht es auch einfacher, den Joint bis zum Ende zu rauchen, ohne dass Harz das Mundstück schließt oder die Finger verbrannt werden.

Filter verleihen jedoch auch einen stärkeren Papiergeschmack, der sich mit zunehmender Nähe des beleuchteten Endes zum Filter verstärkt. Sie können entscheiden, ob Sie einen Filter in Ihrem Joint wünschen oder nicht, je nach Ihren Wünschen.

Schritt 3: Füllen Sie Ihr Papier mit Gras

Der beste Weg, etwas offiziell zu machen, ist, es auf Papier zu bringen. Dies gilt insbesondere für den Joint. Ohne das Papier gibt es keinen Joint. Bevor Sie das Gras hinzufügen, können Sie eine Seite für Ihren Filter auswählen, wenn Sie planen, einen hinzuzufügen.

Es gibt zwei Arten von Joints, die man häufig sieht: den Pinner und den Schläger. Sie müssen sich einen aussuchen, bevor Sie Ihr Gras reinstecken können.

Pinner sind gerade zigarettenähnliche Joints. Fledermäuse haben die Form eines Kegels mit einem Ende, das viel größer ist als das andere. Der Vorteil eines Pinner ist, dass jeder einen ziemlich gleichmäßigen Treffer während der Puff, Puff Pass Rotation erhält. Es ist auch etwas verstohlener als eine Fledermaus.

Fledermäuse eignen sich hervorragend für Solo-Rauchgänge. Die ersten paar Hauch von Gras und kaum Papier, so dass man die Blume, die man benutzt, wirklich schmecken kann. Das Ende hat auch weniger Gras, so dass Sie sich nicht schuldig fühlen, wenn Sie die Plötze werfen.

Mit einem Schläger wollen Sie am Ende des Filters weniger und erhöhen gleichzeitig die Menge, wenn Sie sich vom Filter entfernen. Sobald Sie genug im Joint haben, um Ihnen oder wem auch immer Sie vorhaben, mit ihm zu teilen, können Sie anfangen, den Joint zu formen.

Die Formgebung Ihres Joints ist so einfach wie die Verwendung von Daumen und Zeigefingern, um die nicht klebrige Seite auf und ab zu rollen, bis Ihr Gras die Form eines Zylinders annimmt. Sobald Sie das Gras geformt haben, wird es einfacher sein, eine enge Verbindung ohne Spalten zu rollen.

Schritt 4: Rollen & Versiegeln

Möchten Sie eine guten, engen Joint, der perfekt brennt? Sparen Sie nicht an diesem entscheidenden Schritt. Halten Sie Ihre Finger auf der Rückseite des Joints und Ihre Daumen auf der Vorderseite und beginnen Sie, das Papier langsam mit Ihren Daumen und Zeigefingern hin und her zu rollen. Sie wollen das ganze Gras in Ihrem Papier gleichmäßig geglättet bekommen, dann das Papier vorne (ungeklebte Seite) darunter nach hinten legen und aufrollen. Lecken Sie leicht den Klebstoffteil des Papiers, um es abzudichten.

Schritt 5: Packen

Der letzte Schritt vor dem Zünden Ihres Joint ist, ihn zu packen. Das Ende deines Joint könnte etwas locker sein. Die Verpackung stellt sicher, dass Sie kein Gras verlieren und dass es gleichmäßig über das gesamte Rauchnetz raucht. Sie können wirklich alles verwenden, um die Spitze des Joint zu packen. Ein Stift, ein Schlüssel, ein Stick, die Schnur an Ihrem Hoodie, ein weiteren Joint – Sie wollen nur sichergehen, dass Ihr Gras eng gepackt ist.

Schritt 6: Drehen Sie die Oberseite

Sobald alles eingepackt ist, können Sie entweder das Oberteil herunterklappen oder es hochdrehen, um sicherzustellen, dass kein Gras austritt. Dies ist besonders praktisch, wenn Sie nicht sofort aufleuchten.

Quellen:

https://hightimes.com/guides/how-to-roll-a-joint/4/

https://www.wikileaf.com/thestash/how-to-roll-a-joint/