Was du beim Kauf von CBD Paste beachten musst! Tests, Erfahrungen & Tipps

Suchst du Alternativen zur klassischen Medizin bei gesundheitlichen Problemen? Du hast von Cannabidiol gehört und du suchst eine hochdosierte Option?

Dann könnte CBD in Pastenform genau das Richtige für dich sein!

von

CBD Paste

Viele lassen CBD über das körpereigene Endocannabinoidsystem Gutes für ihr Wohlbefinden tun. Die Wissenschaft und Forschung ist sich zwar noch nicht zu 100% einig. Aber können Millionen Anwender irren, wenn sie spüren, wie CBD insbesondere als Paste in ihrem Körper wirkt?

Diese Fragen und mehr beantworten wir hier!

Was ist CBD Paste?

CBD wird wie alle anderen Cannabidiol-Produkte aus Cannabis, der Hanfpflanze gewonnen. Der Wirkstoff ist einer der mehr als 100 Cannabinoiden, die auf unseren Körper positiv einwirken.

In einer CBD Paste sind normalerweise viele der Cannabinoide noch enthalten (und das ist auch gut so!), während das psychoaktive THC so gut wie komplett herausgefiltert wurde (und das ist ebenfalls gut).

Denn die CBD Paste soll dir gesundheitlich helfen und nicht einen kleinen Rausch oder eventuell eine Abhängigkeit verursachen!

CBD als Paste hat oft eine bei weitem höhere Konzentration als zum Beispiel CBD-Öle, Kapseln oder Liquids. Daher setzen viele Menschen CBD Paste ein, um Schmerzen zu bekämpfen oder auch bei gravierenden Schlafproblemen.

Die Paste ist – wie zu vermuten – extrem dickflüssig und wird von vielen entweder gegessen oder auf die Haut aufgetragen.

Was du unbedingt über Wirkungen & Nebenwirkungen wissen musst!

Vorab: die meisten CBD Pasten sind von den Inhaltsstoffen, und daher auch von der Wirkung und den potentiellen Nebenwirkungen mit anderen Produkten vergleichbar. Aber (!) die Konzentration des Wirkstoffes kann um ein Vielfaches höher sein!

Diese Warnung dient vor allem dazu, dir Geld zu sparen und nicht um dich vor Nebenwirkungen zu warnen. Denn diese sind trotz höherer Konzentration vernachlässigbar.

Dies hat auch die Weltgesundheitsorganisation bestätigt. Sie gab 2017 einen Expertenbericht heraus, der aussagte, dass CBD generell sehr gut vertragen wird.1)WHO stuft CBD als unbedenklich ein

Daher auch das rasante Wachstum des CBD Marktes. Viele Menschen nutzen Cannabidiol um alltägliche Leiden und Beschwerden zu lindern. Denn der Wirkstoff wirkt zusammen mit den anderen Stoffen des Hanfs auf unser Endocannabinoid-System, das wir auch mit den Tieren gemein haben.

Dieses System hat Rezeptoren, die normalerweise von denim Körper produzierten (Endo-)Cannabinoiden stimuliert werden.

Das System kann aber auch durch die von außen Zugeführten verstärkt werden um unter anderem Appetit, Stimmung, Gedächtnis und Schmerzempfinden positiv zu beeinflussen.

Auch im medizinischen Bereich finden Hanf-Produkte großen Anklang, obwohl die wissenschaftlichen Studien noch nicht jeden überzeugt haben. Die meisten Patienten sind jedoch sehr zufrieden.

Und das gilt sogar bei ernsteren Einsätzen wie bei der Schmerzreduzierung bei Krebs, Linderung bei Epilepsie oder Arthritis.

Mehr zu den möglichen Einsatzgebieten findest du weiter unten und in unseren Ratgebern zu “CBD Wirkung” und “CBD Nebenwirkungen”.

Wie schnell spürst du die Wirkung und wie lange dauert sie an?

Die CBD Paste wirkt sehr schnell, wenn du sie isst. Dann kannst du mit ungefähr 15 Minuten rechnen, da schon über die Mundschleimhaut die Cannabinoide in deinen Blutkreislauf kommen.

Wenn du einen Teil der Paste dann schluckst, sorgst du für einen zweiten, etwas verzögerten Effekt, der nach etwas einer Stunde eintritt. So lange braucht es, bis die Stoffe über den Dünndarm aufgenommen werden.

Du kannst die Paste natürlich auch auf die Haut auftragen. Dann musst du ebenfalls mit  einer Stunde rechnen, bis die Wirkung eintritt.

Der Effekt wird sich etwa 6 Stunden halten – egal wie du die Paste einnimmst.

Vorteile Warum CBD Paste

Vorteile: Warum CBD Paste und kein anderes Cannabidiol Produkt?

Wenn du eine größere Menge an CBD zur Behandlung einsetzen willst, dann empfiehlt sich auf jeden Fall eine Paste. Damit liegst du wahrscheinlich preislich günstiger, als wenn du beispielsweise ein hochkonzentriertes CBD Öl kaufst.

Denn CBD Paste kann eine Cannabidiol-Konzentration von bis zu 50% haben und liegt damit um das Zehnfache über einem Standard-Öl!

In einer CBD Paste hast du normalerweise auch immer das volle Spektrum der Cannabinoide, Flavonoide und Terpene aus dem Hanf. Terpene sind eigentlich Aromastoffe, die jedoch auch noch andere Eigenschaften haben, wie zum Beispiel das Terpen Mycren, das antiseptisch und antimikrobiell wirkt.

Mit dieser breiten Palette an Naturstoffen entsteht auch der Entourage-Effekt. Das heißt das Zusammenwirken aller Stoffe erhöht die Effizienz und Effektivität drastisch.

CBD Paste ist fast eine Eins-zu-Eins Abbild der Hanfpflanze, hochkonzentriert und nur mit einem Öl oder Fett aufbereitet. Das bedeutet für dich: du musst exakt dosieren.

Anwendungsgebiete

Wie bereits erwähnt: CBD Paste ist das Mittel der Wahl, wenn du einen starken Effekt suchst. Es kann für dein allgemeines Wohlbefinden gut sein, es kann aber genauso gut bei ernsteren Krankheiten begleitend zu anderen Medikamenten helfen.

Hier insbesondere Schmerzen lindern2)Vučković S et al., Cannabinoids and Pain: New Insights From Old Molecules. 2018, Front Pharmacol, Entzündungen reduzieren, Appetit anregen und Übelkeit reduzieren – Begleitsymptome, die oft von regulären Medikamenten als Nebenwirkungen hervorgerufen werden.

Oder du setzt es ein, um Ängste abbauen oder Psychosen zu lindern. Hier gab es ermutigende Ergebnisse aus einer Humanstudie, bei der die psychotischen Merkmale nach einer Gabe von 150 mg CBD pro Tag über 4 Wochen abnahmen.3)Zuardi AW et al., Cannabidiol for the treatment of psychosis in Parkinson’s disease. 2009, J Psychopharmacol

Du kannst CBD Pasten auch sehr gut bei Hautkrankheiten einsetzen. Es gibt unter anderem Studien zu

  • Akne4)Olah A et al., Differential effectiveness of selected non-psychotropic phytocannabinoids on human sebocyte functions implicates their introduction in dry/seborrhoeic skin and acne treatment. 2016, Exp Dermatol oder
  • Juckreiz5)Ständer S et al., Topical cannabinoid agonists: An effective new possibility for treating chronic pruritus. 2006, Hautarzt

Auch bei Epilepsie wurden positive Effekte verzeichnet: bei Patienten mit dem Dravet-Syndrom, dem frühen Stadium von Epilepsie, half CBD die Krämpfe zu reduzieren6)Devinsky O et al., Trial of Cannabidiol for Drug-Resistant Seizures in the Dravet Syndrome. 2017, N Engl J Med

Um auf Nummer sicher zu gehen, besprich die Anwendung von CBD bei diesen Krankheiten nochmals mit deinem Arzt!

Wie wendest du CBD Paste an? Wie nimmst du sie ein?

CBD Paste gibt es meistens in einem einem Dosierspender oder einer Tube mit einer Spritze zum Herausdrücken. Das macht das Dosieren relativ einfach. Du musst nur darauf achten, nicht zu viel zu erwischen. Wie bereits gesagt: Paste ist oft hochkonzentriertes CBD!

Wie nimmst du CBD Paste mit Lebensmitteln ein?

Wir empfehlen dir, die Einnahme der CBD Paste über den Tag hin zu verteilen, damit die Cannabinoide eine dauerhafte Wirkung zeigen. Am besten ist es, einen Klecks vor den Mahlzeiten unter die Zunge zu geben und einwirken zu lassen.

Dann einmal schlucken und du wirst nach 15 Minuten bereits etwas spüren.

Wie raucht man CBD Paste?

Unserer Einschätzung nach, macht es keinen Sinn, Paste zu rauchen. Kauf dir lieber ein CBD Liquid, wenn du unbedingt rauchen willst. Generell belastet Rauchen die Lungen und kann bei Menschen mit Atemwegsproblemen  problematisch sein.

Darüber hinaus wird dein Vaporizer im Anschluss wahrscheinlich unbrauchbar sein und hoffnungslos verklebt. Und beim Verbrennen der Paste können krebserregende Rückstände entstehen.

CBD Paste auf die Haut?

Du kannst CBD Paste auch auf die Haut auftragen um zum Beispiel akute Entzündungen, Rötungen oder ähnliches zu bekämpfen. Auch für die Wundheilung ist es nach Aussagen vieler gut geeignet. Allerdings solltest du dann ein Pflaster darüber kleben, damit sich die Paste nicht so leicht abwischt.

Wir empfehlen aber in diesen Fällen eher eine CBD-Salbe oder eine Tinktur, da diese speziell dafür entwickelt wurden.

Dosierung CBD Paste

Achtung bei der Dosierung!

Anfängern empfehlen wir mit einer kleinen Dosis zu beginnen, um dich an die Wirkung der Cannabinoide zu gewöhnen.

Abhängig von deinem Gewicht und dem Ziel, das du erreichen möchtest, könnten das zum Beispiel insgesamt 10 bis 50 mg sein, die du über 2 Wochen auf 50 bis 100 mg pro Tag steigerst.

Dies ist  mittlere Dosis, die bei Schmerzen, Entzündungen, Depressionen, Fibromyalgie, Multipler Sklerose, Autismus,  Autoimmunerkrankungen oder Arthritis angeraten ist.

Neben deinem Gewicht spielt bei der Dosierung natürlich noch dein aktueller Allgemeinzustand und deine Gesundheit eine Rolle. Bei einigen Menschen schlägt CBD auch aus genetischen Gründen nicht an, was aber eher selten ist.

Wenn du CBD gegen Krankheitssymptome einsetzen möchtest, kannst du noch mehr Informationen in unserem ausführlichen Artikel zur Dosierung bekommen.

Ist eine Überdosis möglich?

Nein. Selbst wenn du zu viel von einer 50%ige CBD Paste nimmst, hat das keine negativen Auswirkungen auf deinen Körper, höchsten s auf deinen Geldbeutel.

Eine Studienübersicht aus dem Jahr 2017 zeigte nochmals, dass CBD kaum Nebenwirkungen aufweist, vor allem im Vergleich zu herkömmlichen Medikamenten.7)Iffland K, Grotenhermen F, An Update on Safety and Side Effects of Cannabidiol: A Review of Clinical Data and Relevant Animal Studies. 2017, Cannabis Cannabinoid Res

Legal hergestellte und vertriebene CBD Pasten enthalten auch kein THC, den Stoff aus dem Cannabis, der einen Rausch verursacht. Damit du da auf der sicheren Seite bist, haben wir weiter unten noch die besten und zuverlässigsten Pasten für dich aufgelistet!

Erfahrungen anderer Nutzer zu CBD Paste

Wir haben hier eine Übersicht von repräsentativem Feedback aus der Nutzer-Community zusammengestellt. Die einhellige Meinung ist sehr positiv – überzeug dich selbst:

Wie findest du die beste CBD Paste für dich?

Es gibt einige Punkte, auf die du unbedingt achten solltest, wenn du auf der Suche nach einer guten Paste bist. Wir haben hier die Wichtigsten zusammengestellt, um dir Enttäuschungen und unnötige Ausgaben zu ersparen.

  1. Herkunft und Anbau: achte darauf, woher die Pflanze stammt und wo sie angebaut wurde. Wie alle Pflanzen nimmt auch Cannabis alles aus dem Boden, der Luft und dem Wasser auf. Hinzu kommen Pestizide und Belastungen durch Schwermetalle
  2. Extraktionsmethode des CBD: wie wurden die Cannabinoide aus dem Hanf extrahiert? CO2-Extraktion ist das beste und schonendste Verfahren! Vermeide CBD Paste, die mit Extraktion durch Lösungsmittel gewonnen wurde oder Pasten mit Trägeröl-Extraktion
  3. Zertifikate und Tests: es ist wichtig, dass die Paste getestet wurde, um sicherzustellen, dass sie auch wirksam und frei von potentiell schädlichen Verunreinigungen sind. Aber:seriöse Hersteller lassen ihre Produkte von unabhängigen Labors testen
  4. CBD Konzentration: kaufe keine Paste mit geringem CBD Gehalt. Das große Plus der Pasten ist es ja gerade, dass sie eine hohe Konzentration bieten, meist über 20% CBD-Anteil
  5. THC Gehalt: achte darauf, dass dieser unterhalb der gesetzlich erlaubten 0,2% liegt
  6. Zusatzstoffe: eigentlich ein No-Go! CBD Paste ist das Beste aus der Hanfpflanze in Reinform. Da muss nichts zugegeben werden
  7. Preis: achte auf Qualität – und gute Qualität hat seinen Preis. Deine Gesundheit sollte es dir wert sein. Bei billigen Pasten besteht immer die Gefahr, dass entweder im Anbau oder in der Verarbeitung gespart wurde und du hast ein Produkt in den Händen, das weit von der versprochenen und erhofften Wirkung entfernt ist

Herstellungsprozess

Hier eine Übersicht über die Mittel, die bei der Extraktion eingesetzt werden und welche Vor- und Nachteile entstehen:

CO2 Lösungsmittel Trägeröl
Verfahren Extraktion durch Kombination aus Temperatur, Druck und Zugabe von CO2 Extraktion durch Einlegen in Lösungsmittel (Butan, hochprozentiger Alkohol) und anschließendes Verdampfen Extraktion durch Einlegen der getrockneten und zerkleinerten Blütenin Öl, erhitzen und anschließendes Asufiltern
Vorteile eine der reinsten Formen von CBD als Endprodukt

sehr schonendes Verfahren

günstiges, wenig aufwändiges Verfahren keine möglicherweise schädlichen chemischen Rückstände
Nachteile aufwändiger und teurer es können schädliche Rückstände vorkommen CBD Konzentration nicht sehr hoch

komplizierte Ausrüstung ist erforderlich

Ist es möglich CBD Paste auch selbst herzustellen?

Wir raten generell von der Herstellung in der heimischen Küche ab. Und das aus zwei Gründen:

  • es lohnt den Aufwand nicht, denn der Prozess ist etwas langwierig
  • es ist nicht einfach, Verunreinigungen zu vermeiden. Und wenn das passiert, stehst du am Ende im schlimmsten Fall mit einer wirkungslosen Paste da

Hier eine kurze Anleitung, falls du trotzdem darüber nachdenken solltest:

  1. nimm Cannabis-Blüten mit hohem CBD-Gehalt
  2. zermahle diese, bis sie ganz feines Pulver ergeben
  3. schütte Pulver in ein Einmachglas und fülle es mit ungefähr 100 ml Kokosnuss-Öl auf
  4. verschließe den Deckel gut und halte das geschlossene Einmachglas in einem Kochtopf mit Wasser für 11 Stunden bei konstant 80 Grad

CBD Pasten legal

Sind CBD Pasten legal?

Ja, sie sind in Europa legal verkäuflich und konsumierbar. Voraussetzung ist allerdings, dass der THC-Gehalt unter 0,2 Prozent liegt. Dies garantiert, dass du keinen Rausch bekommst und auch keinerlei Tendenz zu irgendeiner Abhängigkeit oder Gewöhnung auftritt.

Unser Fazit

CBD Pasten sind eine sehr gute Alternative zu den anderen Produkten. Die Vorteile liegen auf der Hand: die Pasten sind so hochkonzentriert, sodass nur geringe Mengen benötigt werden und du damit Geld sparen kannst.

Die wirklich guten CBD Pasten enthalten alle natürlichen und hochwirksamen Inhaltsstoffe des Cannabis. Das bedeutet, du kannst sehr viel für deine Gesundheit, deinen Körper und seine Grundfunktionen tun, die von Cannabinoiden positiv beeinflusst werden.

Ob es um die Verbesserung des Schlafs geht, um das “Runterkommen” bei sehr viel Stress, sogar bei Angstzuständen setzen es viele Anwender ein.

Wenn du es bei ernsthaften Krankheiten einsetzen magst, halte Rücksprache mit einem Arzt.

Wir hoffen, dass du viel Neues und Wissenswertes rund um die CBD Pasten erfahren hast. Wir werden auch in Zukunft die neuesten Trends und Einsatzmöglichkeiten beobachten und hier vorstellen.

Dein Feedback und deine eigenen Erfahrungen mit CBD Pasten sind uns sehr willkommen und sicher auch eine Bereicherung für alle anderen Mitleser!

0 0 vote
Article Rating

Quellen   [ + ]

    Manuel Bayer

    Hey, ich bin Manuel Bayer. Ich bin leidenschaftlicher Hanf-Nutzer und befürworte dessen positive Eigenschaften. Und um diese dem Menschen schmackhaft zu machen, leistete ich mit meinem ersten Blog Aufklärungsarbeit. Heute habe ich mich auf Cannabidiol spezialisiert und beantworte alle Fragen rund ums Thema.

    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    guest
    0 Comments
    Inline Feedbacks
    View all comments
    0
    Would love your thoughts, please comment.x
    ()
    x